Werdegang und Karrierebeginn

K Ü N S T L E R I S C H E R   W E R D E G A N G:

Jonny Fischer und Manuel Burkart lernten sich im Jahre 2000 während der Lehrerausbildung am katholischen Seminar St.Michael in Zug kennen. Sie lebten beide im Internat und nahmen im ersten Jahr kaum Notiz voneinander. Eines Abends trafen sie sich per Zufall im Musiksaal. Manuel übte sich dort öfters am Klavier und im Gesang. Eines Abends schlich sich Jonny mit hinein, begann spontan mitzusingen und herum zu albern. Ohne jegliche Absprache verstanden sie sich auf Anhieb und harmonierten zusammen von der ersten Sekunde an.

Jonny Fischer genoss eine klassische Gesangsausbildung und stellte diese in verschiedenen Chören unter Beweis. Manuel Burkart erweiterte sein Talent in Mimik und Gestik mittels einer zusätzlichen Ausbildung zur Pantomime. Zudem spielte Manuel als Gitarrist in einer Heavy-Metal Band. Beide Protagonisten verfügen über eine hohe Verwandlungskunst zu Figuren aller Art.

K A R R I E R E B E G I N N:

An den regelmässig stattfindenden Semi Music Nights am katholischen Seminar St. Michael in Zug traten Jonny und Manuel zuerst Solo auf, später gemeinsam mit der Nummer Gitarrenunterricht. Zu ihrer eigenen grossen Überraschung sprang der Funke sofort zum Publikum über, obwohl beinahe nichts vorbereitet war. Ein Kollege lud das Duo daraufhin an den Geburtstag seines Vaters ein, um den Sketch vorzutragen. Im Folgenden wurden sie für eine Hochzeit engagiert. Der Startschuss zur Mund-zu-Mund Propaganda fiel. So wurde für jeden Anlass eine passende Nummer geschrieben. Bald schon waren auf diese Weise zehn Nummern entstanden. Die Idee kam auf, ein abendfüllendes Programm zu gestalten. 2002 feierte das CabaretDuo DivertiMento Première vom ersten Programm kultimulturell in der Ratshausschür in Baar. Ein Jahr später wurde das Duo vom Künstleragenten Claus Scherer bei einer Aufführung in Uster entdeckt. Claus Scherer liess das Duo an Jungbürgerfeiern, Firmenanlässe, Dorffesten und in Kleintheatern auftreten, während sie noch ihrem Beruf als Lehrer in einem 50% Pensum nachgingen. Manuel Burkart unterrichtete die Unterstufe in Niederuster ZH und Jonny Fischer die Oberstufe in Baar ZG. Seit 2004 sind sie als Profis auf den Schweizer Theaterbühnen unterwegs. Im Jahre 2006 hängten sie ihren Beruf als Lehrer gar gänzlich an den Nagel, um sich voll und ganz ihrem zweiten Bühnenprogramm zuvieliSation zu widmen. Mit zuvieliSation starteten sie noch im gleichen Jahr eine Schweizer Tournee. Einen kräftigen Karriereschwung erfuhr das CabaretDuo DivertiMento, als das Schweizer Fernsehen einen 60-minütigen Ausschnitt der DVD zuvieliSation ausstrahlte und die einzelnen Sketches aus zuvieliSation auf Youtube hochgeladen wurden. Sie erhielten kurzerhand eine Gastrolle in Marco Rima's Kinofilm Handyman zugesprochen und wurden 2007 mit dem Prix Walo in der Sparte Kabarett/Comedy auszgezeichnet.

Paraderollen aus zuvieliSation:

Julian Kaufmann: Manuel Burkart parodiert einen Rapper
» https://youtu.be/AXgSpHUU83k

Gianfranco: Jonny Fischer mimt einen kiffenden Bündner
» https://youtu.be/1Ol4M52ax5c

Im Jahre 2008 zogen sie sich erneut in ihre Katakomben zurück und arbeiteten erstmalig mit Co-Autor René Tanner ein drittes Programm Plan B aus, in welches sie ihre Paraderollen Julian Kaufmann und Gianfranco mit einbanden. Dies sehr zur Freude des Publikums, und so nahm die Erfolgsgeschichte des Duos ihren unaufhaltsamen Lauf mit der Première im November 2008 im Casino Zug sowie ihrem Auftritt am Arosa Humor-Festival 2008. Bei den folgenden Starts des Vorverkaufs lagen teilweise gar die Server des Ticketanbieters ob dem überwältigenden Ansturm lahm.

Bei der herausragenden Nummer Italo-Star und gleichzeitigem Höhepunkt des Programms Plan B, kommen die unterschiedlichen Talente der beiden Künstler in Perfektion zum Ausdruck. Während Jonny Fischer seinen Bubentraum erfüllt, nämlich vor Publikum zu singen, mimt Manuel im Hintergrund alleine eine ganze Band samt Backgroundsänger. In der Startphase der Plan B Tour musste sich Jonny Fischer im Dezember 2008 einer komplizierten Schulteroperation unterziehen. Aufgrund dessen stand er bis März 2009 gehandicaped mit Arm-Manschette auf der Bühne. Diese Verletzung zog er sich beim Superzehnkampf zu Gunsten der Sporthilfe zu. Das Duo war gezwungen, das Programm entsprechend anzupassen. Dieser Umstand tat jedoch der Qualität keinen Abbruch. Im Gegenteil, diese Version des Programms wird bis zur Dernière im April 2011 beibehalten werden. Standing Ovations am Ende ihrer Auftritte gehören zum ständigen Tourbegleiter – etwas, das auf Schweizer Bühnen eher selten ist. Im April 2009 erfolgte ein Wechsel des Managements zu Keep Cool Produktion, wo DivertiMento fortan unter der Obhut von Co-Autor René Tanner und Marco Schneider stehen. Die im November erschienene DVD Plan B erreichte siebenfache Platin-Auszeichnung. Es war schweizweit überhaupt das erste Mal, dass eine DVD in der Sparte Comedy diesen Status erreichte.